EduCamp Hattingen 2017

Das war das #echat17

Ein großartiges Wochenende liegt hinter uns. Dazu hat nicht nur das Wetter beigetragen, sondern alle, die vor Ort waren, haben ihren Anteil daran.

Das #echat17 war das inzwischen 20. EduCamp und hat einmal wieder gezeigt, wie gut Format und Themen angenommen werden und wie die Community weiter wächst. Nicht nur in die Breite, sondern auch über die Generationen hinweg. Auf keinem anderen EduCamp waren mehr Kinder und Jugendliche anwesend und haben das Camp auch inhaltlich mitgeprägt.

Ein paar Zahlen:

  • Anwesend insgesamt über drei Tag: 201
  • Bestbesuchter Tag: Samstag mit 184
  • Kinder und Jugendliche: 41
  • Angebotene Sessions: 103
  • Jüngster Teilnehmer: 9 Monate

Wir werden versuchen, in den nächsten Tagen noch eine komplette Dokumentation der Sessions anzubieten, mit Anbieter, Beschreibungen und Dokumentation.

Um die Vielfalt der Sessions deutlich zu machen, kann aber schon die folgende beeindruckende Liste hilfreich sein:

• Bienen: Honig und mehr • Was ist zeitgemäße Bildung • Sketchnotes lernen • StopMotion Videos erstellen • Hemmnisse und fördernde Faktoren für OER • Erinnerungen sichtbar machen • Bildung in der Digitalität • Das Aula-Projekt • Mut und Risiko in Bildung und Erziehung • Flipped-Classroom: Alternative Hausaufgaben • Interaktive Videos mit H5P • Ideenbörse: Gründe für digitale Beteiligung • Raus aus der Filterblase: Edu & Politics • Formate für Lernen zwischen den Generationen • Datenschutz und Schule • Edusprint: Offene Bildung • Konflikthafte Situationen und Strategien • eduTags • Calliope • FakeNews und SocialBots – selber machen • Meditation im Grünen • 3D Stift – für Erwachsene • Brauchen wir Coding in der Schule? • Videokonferenzen im Fremdsprachen-Unterricht • Urheberrecht und OER • Glasfaser für Schulen • Wie man ein Abi mit 1,0 erreichen kann • LED-Capture-the-flag

Wir freuen uns, viele auf dem nächsten EduCamp im Frühjahr an der Nordsee zu sehen – oder aber dann im Herbst auf dem #echat18.


Wer noch nicht an der Evaluation teilgenommen hat, kann dies hier erledigen. Wir freuen uns über Feedback. https://goo.gl/forms/62HtcRWViZ4ev58f2

Letzte wichtige Infos

Hier die letzten Informationen, bevor es dann am Freitag so richtig los geht:

  • Es geht am Freitag um 15:30 Uhr mit der Anreise los. Nachdem ihr eurer Zimmer bezogen habt, halten wir ein Stück Kuchen für euch bereit. Am Samstag und Sonntag starten wir ab 8:00 Uhr mit der Registrierung der Tagesgäste. Eine Session für Barcamp-Neulinge wird am Samstag morgen um 9:30 Uhr vor der Sessionplanung angeboten. Einen ausführlichen Zeitplan halten wir auf der Webseite für euch bereit: https://echat17.educamps.org/zeitplan/
  • Insgesamt sind 38 Kinder während des EduCamps vor Ort. Dazu haben wir eine Kinderbetreuung engagiert. Es geht am Freitag um 16:30 Uhr mit der Betreuung los. Es wäre gut, wenn ihr eure Kinder am Freitag etwas früher vorbeibringt, so dass wir pünktlich um 16:30 Uhr mit der Begrüßung starten können. Gerade am Freitag ist das Kennenlernen sicherlich auch für Kinder ab 6 Jahren sehr geeignet
  • Wer eine Session ankündigen will oder auch Sessionwünsche vorher bekannt geben möchte, kann das im Forum tun: https://educamps.org/diskussion/forum/educamp-2017-20-in-hattingen/themenwuensche-und-angebote/
  • Wenn ihr wissen wollt, wer ausser euch noch beim Educamp dabei ist, dann findet ihr eine TN-Liste bereinigt um die, die nicht genannt werden wollen hier: https://echat17.educamps.org/teilnehmendenliste/
  • Vergesst nicht Schwimmsachen mitzunehmen, falls ihr in Hattingen im beheizten Hallenbad schwimmen wollt, genauso wie Tanz- oder Wandersachen. Für den Fußballkäfig wäre Sportkleidung angemessen. Falls jemand von euch einen Kletterschein hat, der euch berechtigt, eine Kletterwand zu beaufsichtigen, dann könnte bei gutem Wetter für eine Klettersession gerne die Kletterwand und Ausrüstung des Tagungszentrums genutzt werden.
  • Falls ihr mit der Bahn anreist, könnt ihr euer Ticket vergünstigt über diese Plattform kaufen: https://www.forum-politische-bildung.de/forum/veranstaltungen/bahn-ticket.
  • Wenn ihr mit dem Auto anreist, sei hier noch einmal die Adresse vom DGB Tagungszentrum genannt:
    Am Homberg 44 – 50, 45529 Hattingen
  • Am Sonntag um 14:30 Uhr haben wir einen Shuttlebus vom Tagungszentrum zum Essener Hbf bestellt. Um sicherzustellen, dass wir alle mitnehmen können, die das Angebot in Anspruch nehmen wollen, bitten wir euch die Abfrage zu beantworten: https://goo.gl/forms/8ygCuRBsnHJXhzGC3
  • Es gibt eine Telegram-Gruppe für den gemeinsamen Austausch: https://t.me/joinchat/DdYawxCcVE4njtg5Vhs9Jg und einen Newsfeed mit aktuellen Informationen vom Orgateam: https://t.me/echat17news
  • Stellt euch bitte darauf ein, dass ihr während des Educamps nur sehr begrenzt auf das Internet zugreifen könnt. Die Lang erwartete Glasfaserleitung hat es leider vor dem Camp nicht mehr ins Haus geschafft.

Beiträge im Forum

Das Forum mit den Themenwünschen und -angeboten glüht, werft mal einen Blick rein: https://educamps.org/diskussion/forum/educamp-2017-20-in-hattingen/themenwuensche-und-angebote/

Im Bereich Mitfahrgelegenheiten kann vielleicht der ein oder andere unterstützen: https://educamps.org/diskussion/forum/educamp-2017-20-in-hattingen/mitfahrgelegenheiten/

Wer das #echat17 möglich macht …

Das Camp biegt auf die Zielgerade ein und wir haben alle Förderer und Kooperationspartner zusammen. Deshalb ist es an der Zeit „Danke!“ zu sagen an die Landesregierung NRW. Sie ist schon zum zweiten Mal die zentrale Stütze zur Finanzierung des Educamps in Hattingen.


Landesregierung NRW

Außerdem konnten wir drei Kooperationspartner gewinnen, von denen die LfM und jugend.beteiligen.jetzt bereits das letzte EduCamp in Hattingen unterstützt haben – und bei dem das DJH als neuer Partner mit an Board ist.


Landesanstalt für Medien (LfM)



jugend.beteiligen.jetzt



Die JugendHerbergen gemeinnützige GmbH

 

Als Locationspartner steht uns wieder das Bildungswerk des Deutscher Gewerkschaftsbunds bei.

DGB Bildungswerk Hattingen

Wir danken unseren Partnern und Förderern von ganzem Herzen! Ohne diese Unterstütung wäre es nicht möglich, den Rahmen für das besondere EduCamp bereit zu stellen. Danke!

Bedanken wollen wir uns auch für die Spenden aus der Community. Dadurch konnten viele Kinderplätze finanziert werden. Insgesamt wurden bisher fast 40 Kinder angemeldet. Das ist großartig.

Spenderliste Crowdfunding (chronologisch):

Marcel Kirchner Guido Brombach Jöran Muuß-Merholz Sonja Hennig
Anja Lorenz André Hermes Steffen Jauch nova GmbH

Übrigens: Wir werden in den nächsten Tagen noch ein paar Plätze freischalten. Falls kurzentschlossen doch noch der Besuch des EduCamps erwogen wird, sollte man es versuchen!

Wir freuen uns auf das EduCamp!

Das Orga-Team des #echat17

#echat17 ausgebucht

Gestern ist das letzte Tagesticket für das EduCamp in Hattingen bestätigt worden – jetzt sind alle Plätze (erstmal) weg.

Wir sind aber vom Orga-Team bemüht, weitere Plätze anbieten zu können. Am Ende sollen doch alle, die dabei sein wollen, auch dabei sein können 🙂

Allerdings können wir keine verbindlichen Zusagen mehr geben. Daher haben wir die Nachrückerlisten geöffnet. Über den normalen Weg kann man sich weiter anmelden – bekommt aber erst bei neuen freien Plätze eine Zusage.

An dieser Stelle sei auch auf das Crowdfunding hingewiesen… Die Kosten für die Kinder werden vom EduCamp e.V. getragen – und ihr könnt gerne mit einer kleinen oder großen Spende dabei helfen. Der Verein ist auf Eure Unterstützung angewiesen.

Danke an dieser Stelle für das großartige Feedback. Wir freue uns auf das #echat17!

Was ist ein EduCamp

Die Idee des EduCamp basiert auf dem Prinzip des BarCamps, also einer sich weitgehend selbst organisierenden „Mitmach-Konferenz“ (Franz Patzig). Im Gegensatz zu traditionellen Konferenzen werden die konkreten Inhalte dieser auch als Unkonferenz bezeichneten Veranstaltung nicht von den Organisatoren bestimmt, sondern von den Teilnehmern vor Ort selbst ausgestaltet.

Den Schwerpunkt der EduCamps bilden zumeist medienpädagogische Fragestellungen, aber auch generell die Formen und Methoden des Lehrens und Lernens. Die Inhalte konzentrieren sich hierbei meist auf den Einsatz von Medien im Bildungskontext und dies sowohl an Schulen und Hochschulen als auch im Unternehmensumfeld.

Hierzu ein informatives Erklärvideo vom EduHackday des 9. EduCamp im März 2012 in Köln:

 

Wie funktioniert ein EduCamp?

Basierend auf dem Konzept eines BarCamps ist jeder der Teilnehmer dazu aufgefordert, ein eigenes Thema einzubringen, über das er gern referieren bzw. mit anderen diskutieren möchte. Dies kann dann während des EduCamp durch Vorträge, Workshops, Diskussionsrunden und auch jede andere Methode des (wissenschaftlichen) Austausches realisiert werden.

Der jeweilige Tagesplan des EduCamp ergibt sich, je nachdem welche Themen mitgebracht wurden, erst vor Ort. Zunächst werden dafür alle Themen der Teilnehmer kurz vorgestellt und es wird ein Zeitfenster vordefiniert, in der das Thema behandelt werden soll. Anschließend werden die so festgelegten Sessions auf die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten verteilt.

https://echat14.educamps.org

Und Hattingen?

Als 48-Stunden BarCamp entsteht in Hattingen eine besondere Atmosphäre. Eingebettet im Grünen und mit Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort können Zeiten und Räume für Aktivitäten, Diskussionen oder Sporteinheiten flexibel über den Tag gelegt werden. Dadurch wird das klassische Tagungsformat aufgebrochen und gemeinsam erlebt man zwei Tage unter Gleichgesinnten.

Was so alles entsteht, kann man hier in den Dokumentationen der beiden letzten Camps erfahren:

EduCamp Hattingen 2014: https://echat14.educamps.org

EduCamp Hattingen 2016: https://echat16.educamps.org/sessions/

„Könnte bitte ausnahmsweise mal jemand an die Kinder denken?“ Aufruf zum Crowdfunding

Die Teilnahme an EduCamps ist auch in Hattingen wieder kostenlos. Das ist möglich, weil Förderer, Sponsoren und Spender die Unkosten übernehmen. Eine der großen Spenderinnnen ist beim EduCamp traditionell die Community selbst. Mit ihren Spenden sollen auch in Hattingen 2017 wieder die Teilnahmen von Kindern und Jugendlichen erleichtert werden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=0rKOUO5yQIQ

Weiterlesen …„Könnte bitte ausnahmsweise mal jemand an die Kinder denken?“ Aufruf zum Crowdfunding

Anmeldestart für #echat17

Das inzwischen 20. EduCamp findet vom 13. bis 15. Oktober 2017 im DGB Tagungszentrum in Hattingen statt. Zum dritten Mal ist das EduCamp dabei in Hattingen zu Gast. Neben der sehr guten räumlichen Ausstattung hat das Haus eine wunderbare Lage mitten im Grünen und hat bei den letzten beiden Veranstaltungen viele kreative Sessionideen – drinnen wir draußen – freigesetzt.

Ab Sonntag, 18:00 Uhr könnt Ihr euch für das EduCamp #echat17 anmelden. Die Anzahl der Plätze ist aktuell auf 100 begrenzt.

Bitte beachtet vor der Anmeldung die folgenden Punkte:

  1. Um sich anzumelden, braucht Ihr einen Account auf educamps.org.
    Man kann sich hier neu anmelden bzw. hier mit bestehendem Account einloggen.
  2. Bei Anmeldung könnt Ihr aus vier Optionen auswählen:
    • 48 Stunden-Ticket MIT Übernachtung
    • Tagesticket OHNE Übernachtung für Freitag
    • Tagesticket OHNE Übernachtung für Samstag
    • Tagesticket OHNE Übernachtung für Samstag
  3. In den FAQs finden sich weitere  Informationen zur Anmeldung und Übernachtung.

Los geht’s, die Anmeldung ist hier zu finden!

Förderung & Unterstützung

Wir freuen uns sehr, dass das EduCamp in Hattingen von der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen gefördert wird.
Das DGB Bildungswerk ist unser Locationpartner und Gastgeber.